7 Fakten zur Scheidung, die Sie sofort nach der Trennung kennen sollten. 

 
Wie schnell?
Geschieden werden kann man frühestens ein Jahr nach der Trennung. 
 
Ab welchem Tag?
Getrennt sind Ehepartner, wenn sie nicht mehr zusammen „wirtschaften“: Getrennte Kasse, getrennte Haushaltsführung. Die Trennung sollte im Umfeld erkennbar sein.
 
In der gleichen Wohnung?
Das geht, wenn sich die Wohnbereiche abgrenzen lassen, z. B. im Einfamilienhaus mit 2 Etagen, ist aber schwierig in der 3-Zi.-Whg.
 
Wird das Vermögen geteilt?
Nein, jeder behält, was seins ist. Ausgeglichen werden kann auf Antrag eine ungleiche Vermögensentwicklung. Ein Ehepartner ist reicher geworden, als er am Anfang war, der andere ärmer – etwa durch den Einsatz seiner Erbschaft für den Erwerb eines gemeinsamen Hauses. Dieses Verfahren nennt sich Zugewinnausgleich. Es kann vor der Scheidung oder in den ersten drei Jahren danach beantragt werden. 
 
Wann wird das Haus „geteilt“?
Im Scheidungsverfahren gar nicht. Geschiedene Eheleute bleiben nach der Scheidung Miteigentümer der gemeinsamen Immobilien, Unternehmen, Bankkonten. Die Auseinandersetzung gemeinsamen Eigentums erfolgt nach Möglichkeit außergerichtlich.
 
Wie hoch ist der Trennungunterhalt?
Der Unterschied in den Nettoeinkünften wird ausgeglichen. Bevor die Nettoeinkünfte miteinander verglichen werden, wird das Einkommen auf beiden Seiten bereinigt von bestimmten Ratenzahlungen (z. B. Hauskredit), Kindesunterhalt, privater Altersvorsorge und Werbungskosten. Hier gibt es viele Sonderregeln. Individuelle Berechnung ist nötig. 
 
Steuerklassenwechsel?
Er muss sein ab dem ersten Kalenderjahr, in dem das Ehepaar vom 1. Januar bis 31. Dezember getrennt lebt. Auch wenn die Scheidung noch nicht durch ist. 
 
Diese kurze Orientierung ist keine Rechtsberatung. Jeder Einzelfall hat seine Besonderheiten. 

Kontakt: 040 / 380 822-90

 

Sprechen Sie persönlich mit Rechtsanwalt Koch über Ihr Anliegen. Vereinbaren Sie eine Beratung in unserer Kanzlei. Sie bekommen

  • eine gründliche Bestandsaufnahme der Probleme,
  • eine Orientierung über die Beträge des Unterhalts und
  • eine Beratung über die geeigneten Strategien.

Die finanziellen Auswirkungen von Trennung und Scheidung werden durch die ersten Schritte beeinflusst. Handeln Sie nicht ohne fachlichen Rat!

 

Unsere Online-Beratung

 

für Partner in Trennung

 

zu Scheidung, Vermögensregelung, Kinderbetreuung

 

per Audio- oder Video-Konferenz mit Uwe Koch

Anmeldung: 040-380 822-90 oder senden Sie eine Mail an koch@krüger-anwälte.de

 

Erstberatung (ca. 45 Minuten) für 128,00 € inkl. MwSt.

Familienrecht für Mediziner

Informationen zur Arztpraxis im Zugewinnausgleich, zum Ehegattenunterhalt bei Freiberuflern, zur Ärzteversorgung und zur Teilung der Anwartschaften bei Scheidung finden Sie auf unserer Webseite

www.ärztescheidung.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Uwe Koch - Rechtsanwalt
Paul-Nevermann-Platz 5, 22765 Hamburg, 040/380822-90

Anrufen

E-Mail